f

EMail Print

Program and Showtimes

Two Years at Sea (Ben Rivers)

When:
  -
Where:
Central -
Category:
UK Dokumentarfilm Wettbewerb
Weitere Termine:
  -


UK 2011 | sw | 86 min | kein Dialog

Inhalt

„Two Years at Sea“ dokumentiert in langen Einstellungen die einsame Existenz von Jake Williams, der allein im Wald im entlegenen Schottland lebt. Der Film folgt seinem unkonventionellen Leben und hält dabei Augenblicke ergreifender Schönheit fest. Im semidokumentarischen Stil zeigt man uns Jake zu jeder Jahreszeit in seinem Exil; Jake baut sich ein Floß, um einige Zeit auf einem See verbringen zu können, und genießt die Aussicht von seinem Wohnwagen, der im Film in die Baumwipfel schwebt. Die Musik zum Film kommt aus Jakes Grammophon oder von seinem selbstgebauten Instrument, das er, auf einer nebligen Wiese sitzend, spielt.
Der Titel des Films bezieht sich auf die Zeit, die Jake auf See gearbeitet hat, um sich seinen Traum finanzieren zu können. Ben Rivers portraitiert Jake mit einer 16 mm Kamera, das Filmmaterial hat er selbst entwickelt. Daraus ergeben sich mit „Mängeln“ behaftete, tiefenscharfe und kontrastreiche Schwarz-Weiß-Bilder, die von der Einsamkeit und Weite der schottischen Wälder erzählen, von Sonnenaufgängen und Gewittern, von einem alten Mann mit langer Mähne und Vollbart, der zu einem Teil dieser Landschaft geworden ist.

 

Synopsis

‚Two Years at Sea‘ is a study of a man named Jake, who is featured in Rivers‘ earlier film ‚This is My Land‘ (2006). Jake lives in the middle of a forest in Scotland. He goes for walks in all kinds of weather and takes naps in the misty fields and woods. He builds a raft to spend time sitting in a loch. He sleeps in a caravan that floats up a tree. He is seen in all seasons, surviving frugally, passing the time with strange projects, living the radical dream he had as a younger man, a dream he spent two years working at sea to realize.