f

EMail Print

Program and Showtimes

Funkytown (Daniel Roby)

When:
  -
Where:
CinemaxX 3 -
Category:
Kanada Spielfilm
Weitere Termine:
  -

 
Kanada 2011 | Farbe | 132 min | fOmeU (teilweise eOF)

Inhalt

Montreal in den 70ern: Disco beherrscht die Stadt und der Nachtclub „Starlight“ ist die erste Adresse der Szene. In „Funkytown“  ässt der Regisseur Daniel Roby die Disco-Ära wiederauferstehen in einem lebhaften Cocktail aus   Polyester, Kokain und Tragödie. Wir folgen dem Leben einer Gruppe höchst unterschiedlicher Charaktere, in deren Zentrum der facettenreich dargestellte DJ und TV-Moderator Bastien Lavelle steht. Sein Gegenspieler Jonathan ist bekennender Schwuler und gilt als Trendsetter. Auch Tina und Tino, ein Paar auf der Bühne und im Leben, sind dem Discofieber verfallen. Doch vor allem die Darstellung von Tinos nneren Konflikten geben dem Film eine   große Tiefe. Geheime sexuelle Neigungen wie auch die Überforderung seitens der Mutter stellen Tino vor eine bedrohliche Zerreißprobe. Der Hedonismus der Zeit wird besonders an der Figur der Adriana augenfällig, einer  schönen aber absolut talentlosen jungen Frau, die ohne moralische Skrupel ihre Ziele verfolgt. Ihr Pendant wird von Mimi verkörpert. Die ehemals gefeierte Dicoqueen kämpft nach dem Sturz um das nackte Überleben. Vier Jahre  später. „New wave music“ ist jetzt die beherrschende Richtung der Musikszene, die Unabhängigkeitsbewegung Quebecs gegenüber Kanada hat es geschafft, das Französische zur alleinigen Amtssprache erklären zu lassen und  auch im Leben der Hauptfiguren hat die Zeit markante Spuren hinterlassen. Den Discotraum hat die Realität eingeholt.

 

Synopsis

During the height of the disco craze in the 1970s, Montreal was the place to be. With such dance clubs as the Lime Light often compared to Studio 54, the city was second only to New York when it came to the North American disco  scene. That‘s the frenetic setting for Funkytown, which could be described as a coming-of-age movie for a whole city. Disco may have attracted international recording artists, but the movie begins in the mid-‘70s, when   locals in Montreal were engaged in a language civil war and still coming to grips with the October crisis, the election of the Parti Quebecois and the disastrously expensive Olympic Games in their city. It was a time of change and   upheaval. As if to reflect that uncertainty, ‚Funkytown‘ begins with a dark moment for one Bastien Lavallee (Patrick Huard), a man at the sad end of a terrific run. We meet him first in a seedy motel, asking, ‚What wrong turn did I  take to get here?‘