f

Kurzfilmprogramm „Kino der Tiere“

PrintE-mail

There are no translations available.

Sonntag, 25.03.2012 | 11.00 Uhr | Central € 7,–

Es gibt eine tiefe, existentielle Verbindung zwischen dem Kino und den Tieren. Dem Beginn der seriellen Sequenzfotographie durch Eadweard Muybridge lag eine tierische Frage zugrunde: Was machen die Beine eines Pferdes  im Galoppschritt? Étienne-Jules Marey wird mit seinen Bewegungsstudien an Hühnern, Kaninchen, Insekten oder Eseln, die zu den ersten Filmen überhaupt gehören, den Tierfilm begründen [...].
Cord Riechelmann